Einsatzstatus NÖ

Chronik unserer Wehr - 1973-1975


1973- Johann Holzmann wurde Kommandant des Abschnittes Tulln und somit unterstanden ihm
34 Feuerwehren des Gebietes. Als dritter in der Geschichte der Muckendorfer Wehr erwarb Franz Eckhart im selben Jahr das "Goldene Leistungsabzeichen".

1974- Die Wehren Muckendorf und Zeiselmauer sollten einen neuen Mannschaftswagen ( VW-Bus) erhalten. Muckendorf hatte ein solches Fahrzeug preisgünstig erwerben können, wobei jedoch eine sofortige Übernahme und Bezahlung Bedingung war, sodass die für den Ankauf erforderlichen Zuwendungen von 40.000,-S erst nachträglich zu genehmigen waren .

Bei einem Brandeinsatz bei der Firma Just in Zeiselmauer, welche mit dem Aufbau ihrer neuen Betriebststätte beschäftigt war, kamen alle drei Wehren der neuen Gemeinde zum Einsatz.

1975- In diesem Jahr mussten die Wehren Muckendorf und Zeiselmauer einen mehrtägigen Hochwassereinsatz bestreiten in dem unsere Muckendorfer Männer zu meist mit der Rettung von Menschen und deren Hab und Gut beauftragt waren. Das 80-jährige Jubiläum wurde am 15. und 16. August gefeiert. Am ersten Tag gab es eine Feldmesse vor dem Depot mit Weihe des neu erworbenen Mannschaftswagens,  anschließend eine Gedenkfeier beim Kriegerdenkmal und anschließend ein Frühschoppen. Am 2. Tag fand eine Einsatzübung eines Zuges der Wehr statt. Beendet wurde das Jubiläumsfest mit einem Kränzchen am  Abend. Diese Veranstaltungen brachten der Wehr einen Reingewinn von 40.000,-S weiß der "Säckelwart" zu berichten. Bürgermeister Culik und Vizebürgermeister Piringer wurden zu Ehrenmitgliedern der Feuerwehr Muckendorf ernannt, einige Wehrmänner erhielten Ehrenurkunden für langjährige Tätigkeit.

 

     Copyright FF Muckendorf-Wipfing