Einsatzstatus NÖ

Chronik unserer Wehr - 1981-1986

1981- Bei der Generalversammlung im Jänner stellt Johann Holzmann nach 15-jähriger Tätigkeit als Kdt. und 20 Jahre als KdtStv. seine Funktion zur Verfügung. Bei der Neuwahl wurde Franz Eckhart zum neuen Kommandanten und BI Josef Rath zum Kommandantstellvertreter mit überwältigender Merheit gewählt. Bei einer Mitgliederversammlung am 06. Februar wurden BR Holzmann zum Ehrenkommandanten und OBI Kvapil zum Ehrenoberbrandinspektor ernannt. In diesem Jahr fand auch ein Wassleistungsbewerb statt bei dem alle Fünf Bewerber das WLA in Silber erhalten. Im Juli wurde wieder Hochwasseralarm gegeben und die Männer der Wehr wurden zur Dammbeobachtung eingeteilt. Glücklicherweise hielt der Damm. Bei den Brandeinsätzen und 7 techn. Einsätzen wurden 194 Einsatzstunden geleistet.Während des Hochwassers standen die Kameraden der Wehr rund 1.245 Stunden im Einsatz.
 

1984- Bei der Jahreshauptversammlung berichtet Vzbgm. Piringer über den Kraftwerksbau in Greifenstein, den Stauplan der DOKW sowie über den geplanten Ausbau des Muckendorfer Bootshafens. Auch die Feuerwehr erhielt 20 m Lände für ihre Zwecke.

Seitens des Landesfeuerwehrkommandos wurde mitgeteilt, dass der Landesfeuerwehrrat beschlossen hatte, das bisher in Zeiselmauer stationierte KRF-W, bei der FF Muckendorf zu stationieren.

 

1985- Ein Mannschaftsfahrzeug der Marke Fiat Ducati wurde angeschafft. Die Finanzierung wurde durch ein äußerst großes Entgegenkommen von Herrn König, ohne Subventionierung durch die Gemeinde, mit Eigenmitteln der FF möglich gemacht.

 

1986- Noch vor den Wahlen gibt KdtStv. BI Rath bekannt, dass er nicht mehr kandidieren wird. Für die Funktion als Kommandant soll wieder OBI Franz Eckhart nominiert werden und für den Stellvertreter werden BM Schmatz und LM Westermayer vorgeschlagen. BM Schmatz berichtet über die Leistungen des vergangenen Jahres und hebt besonders die Kameraden BM Schmid Andreas und LM Westermayer Gerhard hervor, die das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold erworben hatten. Bei der Jahreshauptversammlung im Jänner wurden OBI Franz Eckhart zum Kommandanten und BI Schmatz Erich zu seinem Stellvertreter gewählt.

 

Bei der 100-Jahr-Feier der FF St. Andrä Wördern nahm die FF Muckendorf mit dem pferdebespannten alten Spritzenwagen und dem TLF teil.

k-Bild 8 Chronik

 

 

     Copyright FF Muckendorf-Wipfing