Einsatzstatus NÖ

Jahreshauptversammlung am 27.04.2018


DSC01365 138 1
 
Neues Kommando sieht mit großer Freude in die Zukunft!
 

 

 

 

Durch eine Vielzahl an verschiedensten Umständen und Terminkollisionen, wurde die diesjährige Jahreshauptversammlung erst am 27. April abgehalten. Dies sollte aber die Durchführung der Mitgliederversammlung mit Jahresbericht nicht stören und so konnte Kommandant EHBI Gerhard Westermayer die Sitzung mit seiner Begrüßung eröffnen. Seitens der Gemeinde durften wir unseren Bürgermeister Hermann Grüssinger und unseren Vizebürgermeister Harald Germann herzlich willkommen heißen. Besonders freute uns der Besuch aus dem Gemeinderat. Hier folgten die geschäftsführenden Gemeinderätinnen Sieglinde Theile und Barbara Vacha sowie die Gemeinderätin Heidrun Sdorra unserer Einladung. Auch zu Gast war unser Unterabschnittskommandant Hauptbrandinspektor Robert Fleischmann. Beim Bericht des Kommandanten bedankte sich Gerhard Westermayer für die geleistete Arbeit im Jahr 2017 und zeigte sich sichtlich stolz auf die Leistungen, die unsere Mannschaft vollbrachte. Neben 51 Einsätzen im Jahr 2017, wurden insgesamt 323 Ereignisse notiert bei denen eine Stundenleistung von 4138 Stunden aufgewendet wurde. Nach dem Bericht der Verwaltung und dem Rechnungsabschlusses 2017, wurde in Verbindung mit den Kassaprüfern die Verwaltung entlastet. Bei den Berichten der jeweiligen Sachbearbeiter konnte man sich umso mehr einen Einblick in alle Tätigkeiten schaffen.

Beim Tagesordnungspunkt "Beförderungen und Ehrungen" angekommen, wurde Feuerwehrmann Dominik Kainz zum Oberfeuerwehrmann befördert. Oberfeuerwehrmann Meister Patrick wurde durch seine erlangte Ausbildung zum Gruppenkommandanten ernannt und zum Löschmeister befördert. Nach den Ansprachen unseres Bürgermeisters und des Unterabschnittskommandanten folgte der Tagesordnungspunkt 10 und dieser läutete Neuwahlen ein.

Bereits vor 2 Jahren verkündete Kommandant Westermayer die Beendigung seiner Kommandantenfunktion und dadurch wurden Neuwahlen notwendig. Kommandant Westermayer brachte als Wahlvorschlag seine Wunschkandidaten ein und so wurde sein bisheriger Stellvertreter Brandinspektor Roman Kainz zum zukünftigen Kommandanten der Feuerwehr Muckendorf-Wipfing gewählt. Beim zweiten Wahldurchgang wurde Verwalter Rudolf Heckermayer zu seinem neuen Stellvertreter gewählt. Um das Kommando zu vervollständigen wurde durch den neuen Kommandanten, Löschmeister Michael Bichler zum Leiter des Verwaltungsdienstes bestimmt. Beim letzten Tagesordnungspunkt "Allfälliges" angekommen, wurde Gerhard Westermayer zum Ehrenkommandanten ernannt und eine Ehren-Urkunde überreicht. Auch hier zeigte sich die jahrelange Tätigkeit von Gerhard Westermayer, die durch den neuen Kommandanten Roman Kainz erwähnt wurde. Mit tobenden, nicht aufhörendem Beifall wurde Westermayer durch die Mannschaft gefeiert und aus seiner Funktion verabschiedet. 

 

Die gesamte Feuerwehr Muckendorf-Wipfing will sich auch auf diesem Weg bei unserem Ehrenkommandanten Gerhard Westermayer für seine aufopfernde, jahrelange Arbeit im Feuerwehrdienst bedanken. Beachtliche 17 Jahre hatte Gerhard Westermayer die Funktion des Kommandanten inne. In diesem Zeitraum wurden zahlreiche Ankäufe im Feuerwehrdienst getätigt die noch immer zukunftsweisend sind. Auch der gesamte Neubau unseres Feuerwehrhauses erfolgte unter seiner Leitung. 

 

"Danke Gerhard!"

 

 

Auch lobend erwähnen wollen wir an dieser Stelle Frau Maria Fuchs-Hesse die in Verbindung mit Ihrem Urkunden-Atelier ein wahres Meisterstück vollbrachte!

 

Bericht und Bilder: Pressedienst FF Muckendorf-Wipfing EBI Christian Steuerwald

 

 

 

 

 

     Copyright FF Muckendorf-Wipfing