Einsatzstatus NÖ

Evakuierungsübung am 19.05.2017

DSC05748 38 9
 
Evakuierungsübung beim Kindergarten und der Dorfschule!

 

 

 

 

Am Freitag den 19. Mai wurde von unser Feuerwehr eine Evakuierungsübung abgehalten. Bei der Übung inbegriffen, waren der Kindergarten und die Dorfschule, die beim Haus der Generationen ihr zu Hause haben. Ziel der Übung war es, den richtigen und flotten Ablauf einer möglichen Evakuierung zu gewährleisten. So war neben der Feuerwehr auch das richtige Handeln der Pädagoginnen gefragt um im Ernstfall mit den Kindern gut reagieren zu können. Die gesamte Übung wurde wie ein Realfall abgehandelt und so war es auch für die Kinder sehr interessant. Von der Dorfschule aus, wurde über den Notruf ein Brand im Gebäude gemeldet und wir wurden über die Landeswarnzentrale zur Übung alarmiert. Am Kindergarten angekommen, ist die erste und wichtigste Tätigkeit eine Erkundung. Bei dieser wurde durch den Übungsleiter mit den Betreuerinnnen Kontakt aufgenommen um alle Informationen zu erhalten.

Bereits bei dieser Erkundung wurden extrige Lotsen bei den beiden Gruppen belassen die von den Sammelpunkten aus, auf die Kinder Acht gaben und nötigenfalls die Betreuerinnen zu Unterstützen. Als Information wurde ein Brand in der Dorfschule angenommen und über eine vermisste Person im Kindergarten berichtet. Da hier eine mögliche Personenrettung bevor geht, wurde ein Atemschutztrupp in den Kindergarten geschickt um die Person zu finden. Während eines realen Einsatzes dürfen die Kinder nicht beim Kindergarten verweilen, hierfür wurde bereits beim Bau des Kindergartens, unser Feuerwehrhaus als Aufenthaltsraum bestimmt. Die beiden Gruppen des Kindergartens und der Dorfschule wurden somit durch unsere Lotsen in das Feuerwehrhaus gebracht und mit Getränken versorgt.

Die Person, dargestellt durch eine Betreuerin, konnte rasch aufgefunden werden und wurde mit einer Brandfluchthaube hinaus begleitet. Um keine weiteren Umstände zu erzeugen wurde im Gebäudeinneren auf eine verrauchung mit Theaternebel verzichtet und auch die Angriffsleitung wurde nur vorbereitet. Bei der anschließenden Übungsbesprechung konnte unser Übungsbeobachter EHBI Gerhard Westermayer nur positives berichten. Die Arbeitsweise und Kooperation der Pädagoginnen war vorbildlich und so wurde die Evakuierung perfekt durchgeführt und die anrückenden Einsatzkräfte wurden sehr gut eingewiesen. Nach der gut gelungenen Übung konnten die Kinder wieder in den Kindergarten und die Dorfschule, zurückkehren.

 

Bericht: BI Roman Kainz

Bilder: EV Hannes Seipt

 

 

 

 

 

     Copyright FF Muckendorf-Wipfing