Einsatzstatus NÖ

KHD-Übung am 12.04.2014

dsc 2154 21d0c2e1-1-1
 
 
Katastrophenhilfsdienst übte im Kraftwerk Dürnrohr.
 
 

 

 

Insgesamt 5 Züge des Katastrophenhilfsdienstes übten eine nicht alltägliche Einsatzsituation im Kraftwerk Dürnrohr. Die Übungsannahme war ein Großschadensereigniss im Kraftwerk mit mehreren unterschiedlichen Situationen. Hauptsächlich galt es Personenrettungen unter erschwerten Bedingungen durchzuführen. In 2stündigen Abständen kamen die Züge im Kraftwerk an und mussten ihr Können zeigen. Unsere Feuerwehr war mit unserem TLF 2000 und 7 Mann vor Ort um an der Übung teilzunehmen. Die Lage für unser Fahrzeug stellte sich wie folgt dar. Auf einer in 15 Meter hoch gelegenen Plattform wurde eine Person unter einem Container eingeklemmt und musste gerettet werden. Zusätzlich zur Menschenrettung geriet ein Container in Brand der mit Schaum geflutet werden musste. Zwei Trupps rüsteten sich mit dem hydraulischen Equipmenmt aus und führten die Rettung durch. Während dieser Rettung wurde durch die übrigen Kameraden die Löschleitung für den Schaumangriff auf die Plattform aufgezogen. Nach der Rettung rüstete sich ein Atemschutztrupp aus und begann mit dem Schaumrohr den Container zu fluten. Alle durchgeführten Arbeiten wurden durch die anwesende Betriebsfeuerwehr überwacht und beobachtet. 

Leider hatte unsere Gruppe durch die umfassenden Tätigkeiten keine Möglichkeit für Sie Bilder festzuhalten. Im unten anstehenden Link des Bezirksfeuerwehrkommandos Tulln werden einige Bilder dargestellt und ein Fotoalbum befindet sich am Ende des Berichtes.

 

Bericht KHD-Übung vom BFKDO-Tulln

 

Bericht: BI Roman Kainz

 

 

 

 

     Copyright FF Muckendorf-Wipfing