Einsatzstatus NÖ

Technischer Einsatz am 27.06.2013 (Hummelnest in Gartenhütte)

 DSC6639-21-1

 

 

Zu einem eher ungewöhnlichen Imkereinsatz wurde unser Imkerdienst hinzugezogen. Auch hier konnte unsere Wehr rasch Hilfe leisten.

 

 

 
 
 
Ein besorgter Gemeindebürger meldete ein Hummelnest in seiner Gartenhütte. Diese Meldung war für unsere erfahrenen Kameraden etwas Neues!
Prompt rückten wir zur Einsatzstelle und konnten tatsächlich ein Hummelnest in der Dachkonstruktion feststellen. Hummeln sind generell nicht aggressiv und bauen gewöhnlicherweise nicht an solchen Örtlichkeiten ihr Nest. Die Nestaktivität war sehr groß und der Besitzer war leider nicht erfreut über seine Gäste. Eigentlich wird die Meinung vertreten, dass Hummeln nicht stechen können sonder nur "zwicken". Dies ist aber leider ein Irrglaube. Hummeln können, so wie andere Hautflügler auch, mit ihrem Stachel stechen. Das geschieht aber nur wenn das Hummelnest bedroht wird. Da die Hummel ein sehr nützliches Tier in unserer Natur ist, entschlossen wir uns eine Nestübersiedlung vorzunehmen. Diese Übersiedlung wird völlig giftfrei durchgeführt um den Schaden an den Tieren so gering wie möglich zu halten. Die Tiere wurden eingesaugt und das Nest in einem hohlen Baumstumpf in der Au ausgesetzt.
 
 
 
Eingestzte Kräfte: KLFA mit 2 Mitglieder
Bericht: BI Kainz Roman
Bilder: FM Andreas Buchinger

 

     Copyright FF Muckendorf-Wipfing