Einsatzstatus NÖ

Technischer Einsatz am 05.06.2013 (Hochwassereinsatz in Tulln)

Foto-1 1

 

 

Der Hochwassereinsatz in Tulln verlangte unseren Kameraden so einiges ab. Laut Befehl mussten Sandsäcke für Ortschaften des nördlichen Donauufers vorbereitet werden.

 

 

Um 16:37 Uhr wurden zahlreiche Wehren des Tullner Bezirkes nach Tulln beordert um für die Ortschafen des nördlichen Donauufers Sandsäcke zu füllen. Treffpunkt war die Holzhalle auf dem Tullner Messegelände. Bei unserer Ankunft rüsteten wir uns mit Schaufeln aus und schritten zur Tat. Im Laufe der Zeit kamen immer wieder zusätzliche Helfer um dieses Unterfangen zu bewältigen. Sogar die Landjugend des Bezirkes Tulln rückte mit einer Vielzahl an Helfern an und arbeitete mit vollem Elan für die gute Sache! Immer mehr Helfer kamen in der Holzhalle an und steigerten so die Kräfte jedes Einzelnen. Es ist wirklich Lobenswert wie zahlreiche freiwillige Helfer immer wieder zu uns stießen um auch Hand anzulegen. Alle Helfer in der Halle waren gut gelaunt jedoch war jedem Helfer die Anspannung und der Ernst im Gesicht abzulesen. Immer mehr Helfer wollten Hand anlegen und so konnte gemeinsam eine fast unvorstellbare Menge an Sandsäcke gefüllt werden. Sobald ein Sandhaufen abgearbeitet war, höhrte man bereits den nächsten LKW in die Halle einfahren. Unglaubliche 114 Kubikmeter Sand wurden in einer Zeit von 4 Stunden durch ca. 150 Helfer und Helferinnen in Sandsäcke gefüllt um somit anderen Menschen zu helfen. 
 
Eingesetzte Kräfte: FF Muckendorf-Wipfing mit KLFA
Dauer: 4 Stunden
 

Bericht und Bilder: BI Roman Kainz

 

     Copyright FF Muckendorf-Wipfing